Training Führungskompetenz
(Basis-) Trainings, Workshops und themenspezifische Fortbildungen für Führungskräfte

Warum Trainings und Workshops für Führungskräfte?

Menschen- bzw. Personalführung ist und bleibt eine komplexe und herausfordernde Aufgabe. Dies resultiert auch daraus, dass fast alle Führungskräfte über viele Jahre hinweg fachlich ausgebildet wurden. Zur Führungsaufgabe haben aber viele Fachkräfte meist nicht mehr als ein paar Tage an Weiter- und Fortbildung mitbekommen. Der ehemalige Personalvorstand der Allianz AG hat deshalb schon Mitte der 80er Jahre einen "Führerschein für Führungskräfte" gefordert. Dessen Nutzen erschließt sich besonders dann, wenn im Führungskontext Probleme bzw. Konflikte vorliegen oder besondere Herausforderungen wie Personalwechsel, Changemanagement oder Veränderungen in der Teamstruktur oder -größe bevorstehen. Darüber hinaus braucht eine motivierende und effiziete Führung auch ohne schwierige Rahmenbedingungen eine kontinuierliche und aktualisierte Unterstützung der Führungskräfte bei ihrer anspruchsvollen Aufgabe.

Bedarfsgerechte Angebote

Weiterbildungsangebote und Trainings sollten bedarfsorientiert sowie maßgeschneidert konzipiert werden. Angebote, die von Führungskräften als zusätzliche Belastung erlebt werden, werden naturgemäß schlechter angenommen. Um die Akzeptanz und Nachfrage zu erhöhen, sollten sich Trainings für Führungskräfte deshalb möglichst gut an dem Berufsalltag mit seinen spezi-fischen Anforderungen ausrichten. Es empfehlen sich z.B. themenspezifische "Shortcuts", die zyklisch oder temporär für kürzere Zeiteinheiten angeboten werden. Die als Grundaus-bildung angebotene Maßnahmen ("Führerschein für Führungs-kräfte") sollten hingegen modular aufgebaut sein. Diesen Ansprüchen habe ich meine Angebote konsequent angepasst.

Inhalte

  • Rollenerwartung und Selbstbild der Führungskraft

  • strategische und operative Führung

  • Führungs- und Organisationsstrukturen

  • Führungsinstrumente wie Orientierungs-, Feedback-, Zielvereinbarungs- oder Entwicklungsgespräche

  • Umgang mit Konflikten

  • laterale Führung (Führung ohne Weisungsrecht)

  • Performance Improvement im Team

  • bedürfnis- und lösungsorientierte Kommunikation

  • effiziente und motivierende Delegation

  • Personalauswahl und -beurteilung

  • Selbstführung und -management

  • "Arbeitsrecht light".

Zielgruppen

  • Neu berufene und Nachwuchs-Führungskräfte (Basiskurse)

  • Trainings für erfahrene Führungskräfte zur Auffrischung und als Erfahrungsaustausch

  • themenspezifische Weiterbildungen zu (neuen) Führungsinstrumenten (z.B. Zielvereinbarungen etc.) oder Schwerpunktthemen (Konfliktbewältigung, Delegation etc.).